*
Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

    Machen Sie sich manchmal Sorgen?

    Sicher, jeder von uns sorgt sich über das eine oder andere Problem, das in der Zukunft auf uns zukommen könnte. Aber es gibt drei interessante Tatsachen zum Thema Sorgen:

    1. Die meisten der von uns befürchteten Missgeschicke sind nie eingetroffen.

    2. Die meisten der wenigen Missgeschicke, die tatsächlich eingetreten sind, waren nicht annähernd so schlimm, wie wir uns das vorgestellt haben.

    3. Vielleicht sind einige von diesen Sorgen tatsächlich so unerfreulich ausgefallen, wie wir das befürchtet haben, aber wir haben offensichtlich damit fertig werden können. Denn sonst würden Sie sich jetzt nicht diesen Artikel lesen - vielleicht mit dem Vorsatz, in Zukunft besser mit den Problemen fertig zu werden.

    Da also in keinem der drei Fälle das Sorgenmachen zu irgendetwas Positivem, Konstruktivem geführt hat, können wir es auch bleiben lassen.

    Mein Tipp: Sorge dich nicht!

    Vergleichen Sie sich manchmal mit anderen Menschen?

    Sicher tun wir das alle und wir haben auch schon darüber gesprochen, dass das gar nicht sinnvoll ist, dass wir uns mit anderen vergleichen.

    Aber dieses Vergleichen macht Sinn, wenn es sich um schlimme Situationen, um negative Gefühle und unschöne Erfahrungen handelt. Dann sollten wir sehr wohl vergleichen.

    Es ist z. B. eine hervorragende Möglichkeit sich bei allem zu fragen: „Verglichen womit?“. Wenn Ihnen irgendein Unglück passiert und bevor Sie sich darüber den Kopf zerbrechen, fragen Sie sich „Verglichen womit ist das schlimm?“. Und Sie werden feststellen, dass es genügend Dinge gibt, die sehr viel schlimmer sind und wir uns gar nicht so große Sorgen machen müssen.

    Oder wenn wir bestimmte Gefühle bei etwas empfinden, fragen wir uns „Verglichen womit?“ oder wenn Sie der Meinung sind, Sie haben ein niedriges Einkommen „Verglichen womit?“.

    Bei allen Beurteilungen und Bewertungen hilft uns d

    mehr...

    „Sei freundlich zu unfreundlichen Menschen. Sie brauchen es am meisten.“

    Menschen, die permanent unfreundlich sind, haben meist sehr große Probleme. Auch wenn sie das oft nicht nach außen tragen, so sind sie nicht zufrieden mit sich und ihrem Leben. Und durch diese Unzufriedenheit, durch diese Frustration wird auch ihr Tonfall mit der Zeit hart und unfreundlich.

    Und deshalb sollten wir darauf achten, gerade zu unfreundlichen Menschen besonders freundlich zu sein. Oft meinen die es gar nicht so, wie es rüber kommt. Sie sind oft nur in ihren Problemen so gefangen, dass sie sich keine Gedanken darüber machen, wie sie denn auf andere wirken.

    Ein freundliches Wort von unserer Seite, ein nettes Lächeln, kann ihnen ein Stück aus ihren Problemen heraushelfen. Eine freundliche Geste kann ihnen zeigen, dass das Leben doch lebenswert ist.

    Mein Tipp: Sei freundlich auch zu Unfreundlichen!

    Kennen Sie das, dass man sich in schwierigen Lebensphasen auf dieses berühmte Licht am Ende des Tunnels konzentriert?

    Das ist eine ganz normale und auch sinnvolle Möglichkeit, kritische Phasen zu überstehen. Immer dann, wenn wir irgendwo am Horizont einen möglichen Ausweg oder eine Lösung entdecken, dann hilft es uns ungemein, eine schwierige Lebenssituation zu meistern.

    Manchmal aber ist das Licht am Ende des Tunnels der Scheinwerfer eines Zuges, der uns entgegenkommt. Und das kann uns passieren, wenn wir in unserem Tunnel einfach in die falsche Richtung fahren.

    Viele von uns machen den Fehler, dass wenn sie festgefahren sind, wenn sie sich wirklich in einem dunklen Tunnel befinden, sie mit voller Kraft weiter in die Richtung fahren, um das Ende des Tunnels zu erreichen. Dabei wäre es viel sinnvoller, sich in diesem Momenten zu fragen, ob denn die Richtung stimmt.

    Nehmen wir uns Lebenskrisen oder Probleme doch einmal als Anlass - ganz allgemein - die Richtung unser

    mehr...

    „Der Unterschied zwischen Menschen mit viel Geld und Menschen mit wenig Geld ist, dass derjenige mit viel Geld sich seine Sorgen in einer luxuriösen Umgebung machen kann.“

    Diesen Satz hat einmal ein Kollege von mir, Hans-Peter Zimmermann, geprägt.

    Und er zeigt uns, dass Geld und Glück und Zufriedenheit nicht notwendigerweise zusammen gehören. Viele Menschen, die wenig oder kein Geld haben, meinen, dass all ihre Probleme gelöst wären, wenn sie denn nur endlich mehr Geld hätten.

    Aber auch Menschen, die viel Geld haben, haben Sorgen und Probleme. Vielleicht nicht über das Geld, aber über genügend andere Dinge. Und es ist in der Tat ein Trugschluss zu glauben, nur wenn ich mehr verdiene, dass dann alle meine Probleme gelöst wären. Es ist eher andersherum.

    Erst wenn wir unsere Probleme lösen, erst wenn wir in der Lage sind, unser Leben glücklich und zufrieden zu leben, erst dann sind wir in einer Verfassung, in der wir auch viel Geld verdienen können, erst dann könne

    mehr...

      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Meistgelesene Artikel
      blockHeaderEditIcon
      Tags
      blockHeaderEditIcon

      Tags

      US-Paltzhalter
      blockHeaderEditIcon
       
      Bottom1
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
      +49 8321 675718


      E-MAIL Kontakt
      hier klicken
       

      Tiefenberg 21
      87527 Ofterschwang




      ​Clemens Maria Mohr auf

      Block_Proven
      blockHeaderEditIcon
      Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 382 Bewertungen auf ProvenExpert.com
      Bottom2
      blockHeaderEditIcon

      Möglichkeiten-Letter

      Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter
      von Clemens Maria Mohr

      Block_Moeglichkeiten
      blockHeaderEditIcon

      Ein Leben voller Möglichkeiten

      Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

      Eine TV-Sendung in Planung.
       



       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail