Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

    Probleme kennt jeder, hat jeder.

    Nun gibt es aber ganz offensichtlich Menschen, die im Leben sehr erfolgreich sind, ganz oben stehen.

    Haben die etwas keine Probleme?

    Weit gefehlt!

    Nur, die gehen anders mit ihren Problemen um.

    Solche Menschen sehen Probleme nämlich als das, was sie tatsächlich sind. Nämlich ‚Pro-bleme’, also für etwas. Sonst müsste es ja auch ‚Kontra-bleme’ heißen.

    Probleme sind etwas sehr Positives. Sie weisen uns nämlich darauf hin, dass wir Fehler gemacht haben. Und somit können wir diese Fehler suchen und dann beheben.

    Und die wirklich erfolgreichen Menschen unterscheiden sich von den weniger erfolgreichen dadurch, dass sie sich von ihren Problemen nicht unterkriegen lassen, sondern so lange suchen, bis sie den Fehler gefunden und dann auch behoben haben.

    Mein Tipp: Lerne aus deinen Problemen!

    Oft genug gefällt den Menschen in unserer Familie, im Freundeskreis oder im Beruf nicht, was und vor allem wie viel wir trainieren. Das führt mitunter dazu, dass wir unseren Sport aufgeben.

    Hier sollten wir darauf achten, keine faulen Kompromisse zu machen.

    Natürlich sollten wir, wenn wir Partner und Kinder haben, auch Zeit mit ihnen verbringen. Wenn wir aber auf etwas verzichten, was uns wichtig ist, kann der Schuss aber auch nach hinten los gehen.

    Gesunde Kompromisse heißt, dass wir gemeinsam mit unserem Umfeld besprechen, wie viel Zeit wir für Training und Wettkämpfe brauchen. Aber eben auch, wie viel Zeit dieses Umfeld mit uns will oder braucht.

    Und dann einen Plan zu erstellen, mit dem jeder leben kann.

    So fühlt sich jeder berücksichtigt und ernst genommen.

    Ob Sonne, Strand und Meer oder Berge und Gipfelkreuze, jedes Jahr wieder zieht es Millionen von Menschen in den Urlaub. Interessant dabei ist für mich, dass die meisten Menschen eine zweiwöchige Urlaubsreise intensiver planen als ihr Leben. Und der Urlaub ist nach eben diesen zwei Wochen ja wieder zu Ende - aber das Leben?

    Und ich glaube, dass eine Urlaubsreise eine gute Metapher für das Leben ist - ein erfolgreiches Leben versteht sich. Und ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. Ich persönlich mag Metaphern, mag Vergleiche, weil es mir dann leichter fällt, Zusammenhänge zu begreifen.

    Beginnen wir bei der Planung. Eine Urlaubsreise beginnt in der Regel auf der heimischen Wohnzimmercouch mit Prospekten oder heute etwas moderner im Internet. Man sieht sich verschiedene Ziele an, man diskutiert in der Familie, man vergleicht Preise der Anbieter, sucht sich die günstigsten Reisezeiten heraus und macht sich Gedanken über mögliche Zusatzprogramme, die man vor Ort durchf1y1z2

    Die Chinesen sagen: Wenn du nicht lächeln kannst, dann mach kein Geschäft auf.

    Wir alle haben schon die Erfahrung gemacht, dass wenn jemand mit einem freundlichen Lächeln auf uns zukommt, es uns direkt besser geht. Wir fühlen uns dann irgendwie geborgen oder einfach auch gut drauf.

    Das gleiche funktioniert aber auch bei uns selbst ganz alleine.

    Man hat festgestellt, dass durch ein Lächeln unser Immunsystem gestärkt wird.

    Aus diesem Grunde gibt es zum Beispiel Clowns, die in den Krankenhäusern zu den Kindern gehen, um sie zum Lachen zu bringen. Und dieses Lachen bewirkt tatsächlich eine Beschleunigung des Heilungsprozesses.

    Aber wir müssen natürlich nicht krank sein, um uns dieser Kraft zu bedienen. Wir können das Ganze auch vorbeugend einsetzen.

    Zu unserem Nutzen – und dann natürlich auch zum Nutzen von denjenigen, die mit uns zu tun haben.

    Deshalb mein Tipp: Lächeln wir mal wieder!

    Wenn wir nicht trainieren können, ist das für viele oft auch eine psychische Belastung. Schließlich hat man sich Ziele gesetzt, die man auch erreichen möchte.
    Hier gibt es 2 Dinge, die helfen können:
    1. Stellen Sie sich vor, wie Sie - trotz des momentanen Ausfalls - an den nächsten Wettkämpfen teilnehmen und sehr gute Leistung bringen. Stellen Sie sich vor, wie Sie trainieren - obwohl Sie nur zu Hause auf der Couch liegen.
    2. Stellen Sie sich vor, wie Ihr Körper heilt. Das kann das Bild des wieder gesunden Körperteils sein, das kann aber auch ein Bild von kleinen Miniatur-Ärzten sein, die sich an der verletzten Stelle den ganzen Tag zu schaffen machen. Der Körper reagiert auch auf irreale, symbolische Bilder.
    Beides kann und sollte man auch kombinieren.
    Dies hilft, die negativen Gedanken zu stoppen und somit ein besseres Gefühl zu haben, was wiederum unserem Immunsystem und somit der tatsächlichen Heilung zu Gute kommt.

      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Tags
      blockHeaderEditIcon

      Tags

      US-Paltzhalter
      blockHeaderEditIcon
       
      Bottom1
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
      +49 (0)8321 675718


      E-Mail
       

       

      Tiefenberg 21
      87527 Ofterschwang




      Block_Proven
      blockHeaderEditIcon
      Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 387 Bewertungen auf ProvenExpert.com
      Bottom2
      blockHeaderEditIcon

      Möglichkeiten-Letter

      Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter

       

      Block_Moeglichkeiten
      blockHeaderEditIcon

      Ein Leben voller Möglichkeiten

      Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

      Eine TV-Sendung in Planung.
       

       



       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *