Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

    Üben Sie sich in anonymen Freundlichkeiten!

    Diesen Spruch habe ich einmal als Autoaufkleber gesehen und ich fand dies eine super Idee.

    Wenn wir Freundlichkeiten - egal in welcher Form - anonym betreiben, dann ist sichergestellt, dass wir diese Dinge nicht deshalb tun, damit sie wieder zurück kommen. Viele tun Dinge für andere, um auch wieder etwas zu erhalten. Das ist jedoch in der Regel keine wirkliche Freundlichkeit, das ist mitunter eiskalte Berechnung.

    Wenn wir aber kleine Freundlichkeiten, Hilfestellungen, Unterstützungen anonym tun, so dass der Empfänger nicht weiß, von wem Sie kommen, dann ist es wirklich ein Geben des Gebens wegen. Und auch der Empfänger kann sich keine Gedanken machen, wem er denn nun irgendetwas schuldig sein könnte.

    Und Geben ist ja etwas, was uns Menschen im Grunde sehr gut tut. Obwohl die meisten immer aufs Nehmen ausgerichtet sind, ist das Geben oft mit sehr viel mehr Freude und Genugtuung für uns selbst verbunden.

    mehr...

    Wir alle kennen dieses Sprichwort, dass es weh tun muss, damit wir besser werden.
    Das stimmt jedoch nur zum Teil.
    Natürlich müssen wir unsere Leistungsgrenzen überschreiten, um unser Leistungsniveau zu erhöhen. Aber das muss nicht weh tun!
    Zudem sollte man unterscheiden zwischen körperlichem Schmerz und seelischem Leid.
    Das Problem ist ja nie der brennende Muskel, der Krampf oder das Seitenstechen. Das Problem ist immer unsere psychische Reaktion darauf.Leiden wir deswegen oder sehen wir es als den Preis an, den es zu zahlen gilt.
    Nur unsere Einstellung entscheidet, ob es "weh tut".

    Gehören Sie auch zu den Menschen, die meinen, dass sie im Grunde nichts oder nur sehr wenig besitzen?

    Die meisten Menschen, außer denen, die sich wirklich als wohlhabend und reich bezeichnen, meinen, dass sie arm sind und kein Vermögen haben. Aber aus der Buchhaltung kennen wir den Begriff des Anlagevermögens und das sind Dinge, die – in dem Fall der Firma – über längere Zeit zur Nutzung zur Verfügung stehen, also Maschinen, Büroeinrichtungen, Gebäude, etc.

    Aber auch jeder Privatmensch hat ein Anlagevermögen. Und Sie würden erstaunt sein, wenn Sie sich wirklich mal die Freude machen und einfach aufschreiben, was Sie denn so alles besitzen: Ihre Kleider, Möbel, das Geschirr, der Fernseher, das Auto, und, und, und.

    Wenn Sie wirklich einmal eine solche Auflistung machen und dahinter den entsprechenden Betrag hinschreiben, den diese Dinge wert sind, dann werden Sie erstaunt feststellen, dass Sie dann doch mehr Vermögen Ihr eigenen nennen können, also Sie sich das eigentlic

    mehr...

    Oft klagen Sportler gerade in Ausdauersportarten darüber, dass das Training langweilig ist.
    Es gibt eine hervorragende Möglichkeit, diese zu überwinden.
    Gerade wenn die Bewegungsabläufe keine gedankliche Konzentration benötigen, wenn sie also vollautomatisch laufen wie zum Beispiel beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen, kann man diese Zeit nutzen, um mental an seiner Leistungsfähigkeit zu arbeiten. Man stellt sich die ganze Zeit vor, beim nächsten Rennen z. Bsp. mit einer hervorragenden Zeit ins Ziel zu kommen. Oder bestimme Konkurrenten zu schlagen. Oder auf dem Podest zu stehen. Das wird sofort die Langeweile vertreiben und zudem dazu führen, dass wir intensiver und motivierter trainieren.

    Vielleicht haben Sie einen Bergsee schon einmal tatsächlich erlebt. Sicher aber können Sie sich einen solchen problemlos vorstellen.

    Ein See, mitten in den Bergen, völlig naturbelassen, gespeist von reinen Bergflüssen umgeben von Wiesen, Bäumen und Bergen – ein Idyll. Doch wenn Sie schon versucht haben, in einem solchen Bergsee zu schwimmen, dann werden Sie vielleicht auch folgende Erfahrung gemacht haben.

    Zum einen ist es gar nicht so einfach, in einen solchen See hineinzukommen. Die meisten zivilisierten Menschen sind es gewohnt, in Schwimmbädern zu schwimmen, wo es bequem per Treppe oder Leiter ins Wasser geht. Ein Bergsee ist oft unzugänglich, hat ein steiniges Ufer und ist rundherum meist verwachsen. Wenn Sie aber dann doch einen möglichen Weg hinein gefunden haben, dann werden Sie feststellen, dass das Wasser enorm kalt ist. Die Zuläufe kommen meist aus großen Höhen, vielleicht sogar von abschmelzenden Schneefeldern oder Gletschern. Es dauert oft eine Weile,

    mehr...

      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Tags
      blockHeaderEditIcon

      Tags

      US-Paltzhalter
      blockHeaderEditIcon
       
      Bottom1
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
      +49 (0)8321 675718


       

      info@clemensmariamohr.de
       

      Tiefenberg 21
      87527 Ofterschwang




      Block_Proven
      blockHeaderEditIcon
      Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 425 Bewertungen auf ProvenExpert.com
      Bottom2
      blockHeaderEditIcon

      Möglichkeiten-Letter

      Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter

       

      Block_Moeglichkeiten
      blockHeaderEditIcon

      Ein Leben voller Möglichkeiten

      Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

      Eine TV-Sendung in Planung.
       

       



       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *