Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

Hatten Sie auch schon mal Angst vor Krankheit?

In unserer heutigen aufgeklärten Gesellschaft wissen die meisten Otto-Normal-Menschen mehr über Medizin und über Krankheiten, wie das noch vor 100 Jahren bei manchen ausgebildeten Medizinern der Fall war. Aber mit diesem Wissen über die Krankheiten, die Ursachen und die Symptome steigt natürlich auch die Angst vor diesen Krankheiten.

Nur wissen wir auch, dass Angst ein Gefühl ist, das unser Immunsystem schwächt. Wenn wir Angst haben, atmen wir flach. Der Stoffwechsel verlangsamt sich und unser Immunsystem fällt in den Keller. Das sind Voraussetzungen, in der sehr viele Krankheiten prächtig gedeihen können.

Das heißt, die Angst vor einer Krankheit führt gerade dazu, dass sie ausbrechen kann.

Wenn wir dagegen guten Mutes sind, wenn wir locker und fröhlich durchs Leben gehen, haben wir ein sehr viel stärkeres Immunsystem und sind daher sehr viel widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Mein Tipp: Sei guten Mutes!

Wenn wir nicht trainieren können, ist das für viele oft auch eine psychische Belastung. Schließlich hat man sich Ziele gesetzt, die man auch erreichen möchte.
Hier gibt es 2 Dinge, die helfen können:
1. Stellen Sie sich vor, wie Sie - trotz des momentanen Ausfalls - an den nächsten Wettkämpfen teilnehmen und sehr gute Leistung bringen. Stellen Sie sich vor, wie Sie trainieren - obwohl Sie nur zu Hause auf der Couch liegen.
2. Stellen Sie sich vor, wie Ihr Körper heilt. Das kann das Bild des wieder gesunden Körperteils sein, das kann aber auch ein Bild von kleinen Miniatur-Ärzten sein, die sich an der verletzten Stelle den ganzen Tag zu schaffen machen. Der Körper reagiert auch auf irreale, symbolische Bilder.
Beides kann und sollte man auch kombinieren.
Dies hilft, die negativen Gedanken zu stoppen und somit ein besseres Gefühl zu haben, was wiederum unserem Immunsystem und somit der tatsächlichen Heilung zu Gute kommt.

Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Tags
blockHeaderEditIcon

Tags

US-Paltzhalter
blockHeaderEditIcon
 
Bottom1
blockHeaderEditIcon

Kontakt

BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
+49 (0)8321 675718


 

info@clemensmariamohr.de
 

Tiefenberg 21
87527 Ofterschwang




Block_Proven
blockHeaderEditIcon
Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 404 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Bottom2
blockHeaderEditIcon

Möglichkeiten-Letter

Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter

 

Block_Moeglichkeiten
blockHeaderEditIcon

Ein Leben voller Möglichkeiten

Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

Eine TV-Sendung in Planung.
 

 



 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*