Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

Benutzen Sie manchmal Rituale?

Nun, ich denke nicht an Stammesrituale von eingeborenen Völkern oder an Rituale, wie sie zum Beispiel in der Kirche vorkommen.

Jeder von uns hat verschiedene Rituale. Für viele Menschen ist zum Beispiel der morgendliche Besuch im Badezimmer ein Ritual, das jeden Tag auf die gleiche Art und Weise durchgeführt wird. Das Aufsetzen eines Tees, das gemeinsame Abendessen mit dem Partner oder das Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte für den Nachwuchs.

All diese Dinge sind Rituale, die einen Sinn machen. Sie helfen uns nämlich abzuschalten von der Hektik des Alltages und uns auf nur eine bestimmte Sache zu konzentrieren und unsere Beziehungen zu uns selbst oder zu anderen zu verbessern.

Wir können uns hierzu auch neue Rituale erschaffen. In der Partnerschaft ist es zum Beispiel sehr sinnvoll, einmal die Woche einen gemeinsamen Abend, alleine ohne Fernseher, Smartphone, Social Media oder Freunde, daheim oder auch sonst wo z

mehr...

Wann haben Sie das letze Mal in Ihrer Familie gelacht?

Man hat festgestellt, dass Familien, die gemeinsam lachen, die Spaß miteinander haben, entschieden länger zusammenbleiben als andere.

Die Scheidungsrate in Deutschland tendiert gegen 50 %. Und alle Partnerschaften und Familien die auseinanderfallen, haben eines gemeinsam. Man hat aufgrund der Probleme und Schwierigkeiten, die man in der Vergangenheit hatte, wenig oder gar nicht miteinander gelacht.

Wenn Sie es also schaffen, in Ihrer Familie viel miteinander zu lachen, dann wird das dazu beitragen, das Gemeinsame und den Zusammenhalt zu festigen. Genau wie man sich gesund lachen kann, kann man auch eine Partnerschaft und eine Familie gesund lachen.

Mein Tipp: Lach mal wieder gemeinsam!

„All das Geld und all das Gut

gewährt zwar schöne Sachen,

Gesundheit, Schlaf und guten Mut

kann’s aber doch nicht machen.“

Dieser Reim von Mathias Claudius erinnert uns daran, dass wir dem Geld in unserem Leben den richtigen Stellenwert geben sollten. Natürlich ist Geld und Besitz eine wichtige Sache und unsere Wirtschaft und unsere gesamte Gesellschaft funktioniert heute nur noch über Geld.

Auf der anderen Seite wissen wir aber, dass die Gesundheit, das Wohlergehen, ein ruhiger Schlaf, die Tatsache, ob wir wirklich glücklich und zufrieden sind, viel weniger von materiellen Dingen abhängen, als vielmehr von anderen immateriellen Dingen.

Das ist bei jedem etwas anderes. Der eine legt mehr Wert auf Freundschaft und Familie, dem anderen ist die Gesundheit das höchste Gut, und der dritte braucht in seinem Leben einfach eine ganze Menge Anerkennung.

Wie auch immer wir diesbezüglich unsere Prioritäten haben, denken wir daran, Materie, also die Hardwa

mehr...

Stephen Levine hat einmal gesagt: „Wenn du bald sterben müsstest und nur noch einen Telefonanruf machen könntest, wen würdest du anrufen, und was würdest du sagen? Und worauf wartest du?“.

Sich geistig mit seinem nahen Tod zu beschäftigen, hat für viele Menschen etwas Erschreckendes, aber es kann auch etwas sehr Heilsames haben.

Wenn wir uns wirklich mal die Frage stellen, wen wir denn anrufen würden und was wir ihm sagen würden, wenn wir wüssten, dass wir bald sterben würden und es wäre die letzte Möglichkeit, irgendeinem Menschen auch nur irgendetwas zu sagen, dann wird uns oft klar, wie vielen Menschen in unserer Umgebung, in unserem Leben, wir die wichtigen Sachen oft nicht sagen.

Oder wann haben wir zuletzt unserem Partner gesagt, dass wir ihn lieben? Wann haben wir unseren Kindern gesagt, dass wir stolz auf sie sind? Wann haben wir zuletzt unseren Eltern dafür gedankt, was sie unser ganzes Leben lang für uns getan haben? Wann haben wir einem Freund gedankt für s

mehr...

Oft genug gefällt den Menschen in unserer Familie, im Freundeskreis oder im Beruf nicht, was und vor allem wie viel wir trainieren. Das führt mitunter dazu, dass wir unseren Sport aufgeben.

Hier sollten wir darauf achten, keine faulen Kompromisse zu machen.

Natürlich sollten wir, wenn wir Partner und Kinder haben, auch Zeit mit ihnen verbringen. Wenn wir aber auf etwas verzichten, was uns wichtig ist, kann der Schuss aber auch nach hinten los gehen.

Gesunde Kompromisse heißt, dass wir gemeinsam mit unserem Umfeld besprechen, wie viel Zeit wir für Training und Wettkämpfe brauchen. Aber eben auch, wie viel Zeit dieses Umfeld mit uns will oder braucht.

Und dann einen Plan zu erstellen, mit dem jeder leben kann.

So fühlt sich jeder berücksichtigt und ernst genommen.

Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Tags
blockHeaderEditIcon

Tags

US-Paltzhalter
blockHeaderEditIcon
 
Bottom1
blockHeaderEditIcon

Kontakt

BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
+49 (0)8321 675718


 

info@clemensmariamohr.de
 

Tiefenberg 21
87527 Ofterschwang




Block_Proven
blockHeaderEditIcon
Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 394 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Bottom2
blockHeaderEditIcon

Möglichkeiten-Letter

Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter

 

Block_Moeglichkeiten
blockHeaderEditIcon

Ein Leben voller Möglichkeiten

Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

Eine TV-Sendung in Planung.
 

 



 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*