*
Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

    Kennen Sie den Begriff ‚flow’ aus dem Englischen? Also ‚fließen’?

    Dieser Begriff hat in den letzten Jahren in der Psychologie eine neue Bedeutung gewonnen. Wir alle kennen die Momente, in denen es uns entweder langweilig ist oder in denen es uns auf der anderen Seite zu stressig ist, dass wir einfach überfordert sind. In beiden Extremen fühlen wir uns nicht wohl.

    Dazwischen allerdings, dort findet dieses sogenannte Fließen - der ‚Flow’ - statt. Also immer dann, wenn wir etwas tun, was wir noch nicht perfekt können, also dass es uns nicht langweilig wird, aber wir auch noch nicht überfordert sind.

    Und immer wenn wir in diesem ‚Flow’-Zustand sind, fühlen wir uns hervorragend. Der Körper produziert Freudehormone, wir sind ganz konzentriert bei der Sache und fühlen uns einfach wohl.

    Wir können diesen Zustand aber auch bewusst hervorrufen, indem wir kleine Dinge, die wir normalerweise perfekt können, einfach mal anders ausführen. Also sich das Brötchen am Morgen zum

    mehr...

    In fast jeder Sportart gibt es andere Menschen, mit denen man zu tun hat. Ob Trainer, Kollegen, Mitspieler oder Konkurrenten, immer haben wir Menschen um uns herum. Und mit denen sollten wir gut hinkommen. Also sollte die Frage oben nicht "Was ist wichtiger?" lauten, sondern in welchem Verhältnis diese beiden Punkte stehen sollten.

    In Mannschaftssportarten ist das Miteinander natürlich ungleich wichtiger als in Individualsportarten, wo zwar häufig gemeinsam trainiert wird, man im Wettkampf aber letztlich doch wieder Konkurrent ist.

    "11 Freunde sollt ihr sein", der berühmte Satz, der Sepp Herberger zugesprochen wird, ist immer noch richtig. Natürlich kann man in einer größeren Gruppe nicht mit allen gleich gut können, aber das Miteinander sollte eine tragfähige Beziehungsebene haben. Und das kann man fördern.

    Eine der besten Möglichkeiten hierfür ist das Lob. Dem Anderen einfach mal sagen, was man gut an ihm findet. Direkt, ehrlich, unter vier Augen. Also keine "Lob-Hud

    mehr...

    Haben Sie heute schon etwas Neues gelernt?

    Wir kennen das aus dem Sport, dass Muskeln, die nicht benutzt werden, erschlaffen. Jeder kennt das, dass man nach sechs Wochen Gips am Bein ein ganz dünnes Bein hat, weil die Muskulatur degeneriert ist.

    Das gleiche Prinzip funktioniert aber auch bei unserem Gehirn. Auch wenn wir dies nicht trainieren – und trainieren heißt hier, Neues zu lernen – wird auch dies schwächer werden. Nach neuesten Untersuchungen haben übrigens 90 % aller Alzheimer-Patienten in den letzten 10 bis 15 Jahren nichts Neues mehr gelernt. Und die Forscher vermuten in der Zwischenzeit, dass dies sogar die Ursache sein könnte für diese Krankheit.

    Wenn wir uns also angewöhnen, jeden Tag irgendetwas Neues zu lernen, sei dies irgendeine Fähigkeit, wie ein neues Stück auf einem Instrument zu spielen, ein paar neue Fremdwörter oder ein paar Vokabeln einer Fremdsprache, dann trainieren wir somit unser Gehirn, halten es in Gang und verhindern vielleicht sogar Al

    mehr...

    „Auge um Auge, Zahn um Zahn!“

    Dieser biblische Spruch ist uns auch aus dem Volksmund bekannt, unter „Wie du mir, so ich dir!“. Es geht darum anderen das heimzuzahlen, was sie uns angetan haben.

    Beispiel: Auf der Autobahn schneidet uns ein anderer Autofahrer und daraufhin überholen wir ihn auch wieder und tun das Gleiche. Oder ein Ehepartner war untreu gewesen und der andere zahlt ihm das heim, indem er auch fremdgeht.

    Dies führt jedoch häufig dazu, dass auch der erste wieder es dem zweiten heimzahlen will. Das heißt, wir setzen damit eine Spirale in Gang, die uns nur noch tiefer in die Probleme hineinmanövriert. Und oftmals weiß am Ende keiner mehr, wie das Ganze begonnen hat.

    Tun wir doch das nächste Mal den ersten Schritt und lassen Dinge einfach einmal auf sich beruhen, einfach aus dem Wissen heraus, dass dieses ‚wie du mir, so ich dir’ keine wirkliche Lösung bringt. Sehen wir großzügig über solche Dinge hinweg, nehmen wir sie einfach gelassen hin.

    Und so ga

    mehr...

    Aufmerksamkeitssteuerung - eine sehr wichtige Sache im Sport.
    Wir können unsere Aufmerksamkeit immer nur auf eine Sache gleichzeitig richten. Und hier stehen uns vier Möglichkeiten zur Verfügung:
    Außen - weit (z. Bsp. die Positionen verschiedener Spieler)
    Außen - eng (z. Bsp. wo genau steht mein Mitspieler)
    Innen - weit (z. Bsp. wie fühle ich mich?)
    Innen - eng (z. Bsp. wie ist der Druck auf meinen Ballen?)
    Wir können und sollten alle diese Möglichkeiten bewusst ansteuern.
    Wenn zum Beispiel die Zuschauer gegen einen sind, heißt es die Aufmerksamkeit von Außen weit weg auf z. Bsp. Innen zu richten. Sei es, wie ich meinen Tennisschläger halte, der Druck meiner Füße auf dem Boden oder mein Herzschlag. Sofort ist der negative Einfluss der Zuschauer aus dem Blickfeld und somit nicht mehr schädlich.

      Archiv-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Tags
      blockHeaderEditIcon

      Tags

      US-Paltzhalter
      blockHeaderEditIcon
      H
      Bottom1
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
      +49 8321 675718


      E-MAIL Kontakt
      info@clemensmariamohr.de
       

      Tiefenberg 21
      87527 Ofterschwang




      ​Clemens Maria Mohr auf

      Block_Proven
      blockHeaderEditIcon
      Clemens Maria Mohr hat 4,82 von 5 Sterne | 254 Bewertungen auf ProvenExpert.com
      Bottom2
      blockHeaderEditIcon

      Möglichkeiten-Letter

      Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter
      von Clemens Maria Mohr

      Block_Moeglichkeiten
      blockHeaderEditIcon

      Ein Leben voller Möglichkeiten

      Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

      Eine TV-Sendung in Planung.
       



       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail