*
Logo_Top_2017
blockHeaderEditIcon
Block_Siegel
blockHeaderEditIcon

Erfahrungen & Bewertungen zu Clemens Maria Mohr

TB_Blog
blockHeaderEditIcon
Blog Clemens Maria Mohr
T_Blog
blockHeaderEditIcon
Artikel
Block_Logo
blockHeaderEditIcon
Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon

    „Nimm Triumpf und Unglücksgehaben gelassen hin und behandle die beiden Täuscher gleich.“

    Dieser Satz von Roger Kippling weist uns daraufhin, dass es möglich ist, ein Leben zu führen, das zwar ohne extreme Höhen, aber auch ohne extreme Tiefen auskommt.

    Wie oft dramatisieren wir Dinge, wenn wir Probleme überbewerten oder wir feiern jeden kleinen Erfolg als großen Triumpf und sind überglücklich bei jedem positiven Erlebnis.

    Es gibt auch die Möglichkeit gelassen zu bleiben und unsere Gefühlsskala einfach mehr in der Mitte zu halten. Nicht mehr ‘Himmel hoch jauchzend - zu Tode betrübt’, sondern eher mehr ‘medium’.

    Es ist körperlich und geistig oft sehr viel gesünder und wir gehen auf wirkliche Probleme offener zu, sind mutiger und ausgeglichener.

    Mein Tipp: Sei ausgeglichen!

    Kennen Sie den Unterschied zwischen Hindernissen und Widerständen?

    Hindernisse sind Dinge, die uns auf dem Weg zu unserem Ziel im Weg liegen. Dinge, die wir beiseite räumen müssen. Wie schwer das allerdings geht, ist abhängig von dem Widerstand, den meist andere Menschen dagegen setzen. Widerstände, die aufgrund von meist persönlichen Dingen kommen.

    Das ist das gleiche, wie wenn auf einer Straße ein Felsblock liegt, den wir zur Seite rollen wollen und hinten steht einer, der dagegen hält.

    Viel leichter ist es, wenn wir diesen Widerstand beseitigen können, wenn wir dafür sorgen, dass keiner mehr dagegen hält, ja derjenige uns vielleicht sogar noch hilft.

    Hindernisse sind normal und oft ein kleines Problem. Widerstände dagegen sind der eigentliche Hemmschuh.

    Mein Tipp: Beseitige zuerst den Widerstand!

    „Schau mir in die Augen, Kleines!“

    Dieser inzwischen weltberühmte Satz von Humphrey Bogart aus dem Film ‘Casablanca’ hat aber auch für uns im täglichen Leben eine wichtige Bedeutung.

    Augenkontakt zu anderen Menschen zu halten, ist eine wichtige Grundlage dafür, ob unsere Beziehung zu diesem Menschen wirklich funktioniert. Wenn uns jemand nicht in die Augen sehen kann, dann haben wir den Eindruck, dass er unehrlich ist, dass er lügt. Obwohl er vielleicht nur zu schüchtern ist dazu.

    Einem anderen sicher und fest in die Augen zu sehen, zeigt ein Gefühl der Sicherheit und Stärke und wirkt sich äußerst positiv auf den Umgang mit diesem Menschen aus. Natürlich sollten wir nicht starren, sondern einfach ruhig und gelassen, aber dennoch fest in die Augen schauen.

    Wer Probleme damit hat, der kann das vor dem Spiegel daheim üben. Dieser kleine Aufwand wird sich für einen besseren Kontakt mit anderen Menschen vielfach wieder auszahlen.

    Mein Tipp: Schau

    mehr...

    Kennen Sie persönlichen Magnetismus?

    Nun, es handelt sich nicht um eine physikalische Kraft, wie bei einem echten Magneten, sondern um eine Anziehungskraft, die wir Menschen haben können.

    Diese Anziehungskraft erhalten wir nicht etwa durch äußere Schönheit, also besondere körperliche Merkmale, sondern vielmehr durch unsere Ausstrahlung. Und diese ist abhängig von unserem Empfinden, von der Frage, ob wir uns gut fühlen, ob wir zufrieden und glücklich sind.

    Ausstrahlung äußert sich oft, wie ein inneres Leuchten.

    Solche Menschen wirken wirklich magnetisch auf andere, obwohl Sie meist bei keinem Schönheitswettbewerb einen Preis gewinnen würden.

    Aber diese Ausstrahlung kann jeder haben, und zwar durch eine positive innere Einstellung.

    Mein Tipp: Stärke deinen persönlichen Magnetismus!

    Kennen Sie die Augensprache?

    Wir wissen zwar, dass Augenkontakt bei einem Zusammentreffen zweier Menschen ganz wichtig ist, aber man kann mit den Augen auch tatsächlich sprechen.

    Es gibt Menschen, die können ohne Worte, nur mit den Augen, ganz viele Botschaften rüberbringen, von ‘Ich hab dich gern’ und ‘Ich liebe dich’ über ‘Vertrau mir’ bis hin zu ‘Bitte, hilf mir’.

    Die Möglichkeit solche Botschaften allein über die Augen auszusenden, ist nicht nur ein Spiel, sondern sie erhöht unsere Ausstrahlung ungemein. Man kann dies daheim vor dem Spiegel üben. Nehmen Sie sich irgendeine Botschaft, die Sie einem anderen gern ohne Worte übermitteln möchten und üben Sie es daheim vor dem Spiegel solange, bis Sie merken, dass es wirklich rüberkommt.

    Und solche Augenbotschaften sind nicht nur sinnvoll in einer Partnerschaft, da setzen wir Sie eh schon ein. Sondern auch in vielen anderen Beziehungen zu Menschen. Achten Sie mal darauf, große Künstler z. B. dene

    mehr...

      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Meistgelesene Artikel
      blockHeaderEditIcon
      Tags
      blockHeaderEditIcon

      Tags

      US-Paltzhalter
      blockHeaderEditIcon
       
      Bottom1
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      BÜRO CLEMENS MARIA MOHR
      +49 8321 675718


      E-MAIL Kontakt
      hier klicken
       

      Tiefenberg 21
      87527 Ofterschwang




      ​Clemens Maria Mohr auf

      Block_Proven
      blockHeaderEditIcon
      Clemens Maria Mohr hat 4,84 von 5 Sternen | 380 Bewertungen auf ProvenExpert.com
      Bottom2
      blockHeaderEditIcon

      Möglichkeiten-Letter

      Abonnieren Sie den Möglichkeiten-Letter
      von Clemens Maria Mohr

      Block_Moeglichkeiten
      blockHeaderEditIcon

      Ein Leben voller Möglichkeiten

      Entdecken Sie ihr Potential und schöpfen Sie ihre Möglichkeiten im Leben voll aus.

      Eine TV-Sendung in Planung.
       



       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail